Bundesnaturschutzgesetz

Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) https://de.wikipedia.org/wiki/Bundesnaturschutzgesetz

Das Bundesnaturschutzgesetz (BNatSchG) bildet in der Bundesrepublik Deutschland die rechtliche Basis für die Schutzgüter Natur und Landschaft und die Maßnahmen von Naturschutz und Landschaftspflege.[1] Es ist in seiner ursprünglichen Fassung im Dezember 1976 in Kraft getreten und hat das bis dahin geltende Reichsnaturschutzgesetz von 1935 abgelöst. Nach der deutschen Wiedervereinigung hat es in den neuen Ländern das Landeskulturgesetz (1970) der DDR ersetzt.

  1. Zielsetzung
  2. Wichtigste Regelungsbereiche und -inhalte
  3. Geschichtliche Entwicklung des BNatSchG
  4. Kritik
  5. Siehe auch
  6. Literatur
  7. Weblinks
  8. Einzelnachweise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.